Fallback-Wert

Ein Parameter, der von einer Zielseite verlangt wird, kann vom Aufrufer mit einem Wert belegt werden. Dabei ist die Aneinanderreihung mehrerer Fallback-Werte möglich. Gemäß dem Prinzip "first match" wird der Fallback-Wert zur Laufzeit verwendet, der als erster einen gültigen Wert liefert. Parameterwerte, die für alle oder zumindest einen Großteil der Aufrufer gleich sind, können auch bereits bei der Zielseite mit Werten vorbelegt werden. Auch hier gibt es die Möglichkeit, eine ganze Fallback-Werte-Kette anzugeben. Liefert der Aufrufer keinen gültigen Wert für den Parameter, dann wird die Fallback-Werte-Kette der Zielseite durchlaufen und der erste Wert, der gültig ist, eingesetzt. Kann weder beim Aufrufer noch bei der Zielseite ein gültiger Wert für einen erforderlichen Parameter ermittelt werden, dann lässt sich die Zielseite nicht anzeigen/verwenden.