Tipps & Tricks - WriteContainer - Wert aus Session lesen

Dieser Beitrag erklärt, wie Werte eines WriteContainers in eine Session geschrieben und in einem weiteren WriteContainer wieder ausgelesen werden können.

Beispielapplikation




Die Beispielapplikation können Sie hier herunterladen und anschließend wie gewohnt importieren. In der Applikation kann auf der Eingabeseite ein Wert im Eingabefeld "write-session" eingetragen werden. Dieser Wert wird beim Speichern von einem entsprechend konfigurierten WriteContainer in die Session geschrieben und von einem zweiten WriteContainer in "Titel" eingetragen.

Elemente auf der Eingabeseite




Auf der Eingabeseite der Beispielapplikation finden Sie das Eingabefeld "write-session", dessen Inhalt in die Session geschrieben werden soll.



Das Eingabefeld ist mit einem Datenfeld verknüpft. Alle weiteren Elemente auf der Eingabeseite sind die, die automatisch angelegt werden, wenn Sie eine Applikation mit der Applikationsvorlage Basisapplikation erstellen.

WriteContainer "WRITE_SESSION"




Um den Wert des Eingabefeldes "write-Session" in die Session zu schreiben, wurde ein WriteContainer mit dem Namen "WRITE_SESSION", dem Typ "Benutzerdefiniert" und der benutzerdefinierten Klasse "Session" erstellt. Dieser WriteContainer wird in der Reihenfolge als erster WriteContainer angeordnet. In den Filterkriterien des WriteContainers muss in diesem Beispiel nichts definiert werden.



In den Bindings wird die Quelle "Kontrolle", die Kontrolle "write-session" und als Ziel die Sessionvariable "my_session_var" definiert.

WriteContainer "WRITE_XDATAGROUP00D1A218"

Beim zweiten WriteContainer handelt es sich um den Standard-WriteContainer, der automatisch angelegt ist, wenn Sie eine Applikation mit der Applikationsvorlage Basisapplikation erstellen. Die Einstellungen in den Eigenschaften und Filterkriterien können hier so wie sie sind beibehalten werden.



In den Bindings des zweiten WriteContainers finden Sie zwei Einträge.



Das erste Binding liest die Sessionvariable aus und schreibt sie in den "Titel". Die Einstellungen sind hier: Quelle "Session", Session "my_session_var" (Name der Sessionvariable), Ziel "Titel" (Datenfeld, das mit dem Eingabefeld "Titel" auf der Eingabeseite verbunden ist).



Das zweite Binding sorgt dafür, dass der Session-Wert auch im Datenfeld "write-session" abgelegt wird. Hier lauten die Einstellungen: Quelle "Kontrolle", Kontrolle "write-session" (Name des Eingabefeldes), Ziel "write-session" (Datenfeld, das mit dem Eingabefeld "write-session" auf der Eingabeseite verbunden ist).

Schaltfläche "OK"




In den Eigenschaften der Schaltfläche "OK" muss nun nur noch auf dem Reiter Aktionen der WriteContainer "WRITE_SESSION" hinzugefügt werden.