Upgrade für Intrexx durchführen

Installation

Ältere Versionen

Die älteste Version, von der aus ein Upgrade für Intrexx 19.03 ausgeführt werden kann, ist Intrexx Version 7.

Upgrade auf Intrexx 19.03

Mit Intrexx 19.03 erhalten Sie eine komplett überarbeitete Version der Low-Code-Plattform Intrexx. Durch umfangreiche Maßnahmen sind Ihre Portale nun noch sicherer, z.B. mit der verpflichtenden Umstellung auf HTTPS, Passwortverschlüsselung im PBKDF2-Verfahren u.v.m. Die Architektur der Web-Connectoren in Bezug auf Sicherheit und zukünftige Erweiterungen (Load Balancing, TLS-Offloading, Flexibilität) wurde vereinfacht. Intrexx 19.03 hat eine vollkommen neue Businesslogik-Engine mit erheblicher Erweiterung für die Applikationsgestaltung.

Alle diese Änderungen haben an vielen Stellen Erweiterungen und Anpassungen an bestehenden APIs und Schnittstellen erfordert. Wir sind bestrebt in höchstem Maße abwärtskompatibel zu bleiben, können aber nicht immer garantieren, dass alle Stellen zuverlässig migriert werden können. Insbesondere betrifft dies Verwendung von internen JavaScript-Methoden, für die es in der Vergangenheit kein API gab. Planen Sie daher Ihr Upgrade sorgfältig und führen Sie dieses zunächst auf Ihrer Testumgebung durch. Planen Sie auch ein Zeitfenster für eventuelle Anpassungen ein. Ihr Intrexx-Partner unterstützt Sie gerne dabei.

In den folgenden Abschnitten wird beschrieben, wie Sie ein Upgrade, also einen Versionswechsel, von Intrexx durchführen. Speziell geht es dabei um das Upgrade von 18.03 auf 19.03. Bei diesem Upgrade müssen Sie zentrale Änderungen in der Konfiguration von Intrexx vornehmen. Dies hängt insbesondere mit dem "Embedded Tomcat" zusammen, der ab Version 19.03 integraler Bestandteil von Intrexx ist. Sie können für das Upgrade zwei unterschiedliche Vorgehensweisen wählen.
Vor dem Upgrade sollten Sie auf jeden Fall ein Backup des Portal Servers und der Datenbank durchführen! Deaktivieren Sie für die Dauer des Upgradevorgangs eventuell vorhandene Virenscanner. Beachten Sie, dass ein Portalexport alleine kein ausreichendes Backup darstellt. Bitte führen Sie das Upgrade im ersten Schritt auf einem Testsystem aus und nicht direkt innerhalb der Produktivumgebung.