Tipps & Tricks - Fremddaten und Intrexx-Daten kombinieren - Teil 2

In einem Intrexx-Portal können Datensätze aus Fremddaten, z.B. aus einem externen CRM oder einer ERP, mit Intrexx-Daten kombiniert und angezeigt werden. Dieser 2. Teil des Beitrags zeigt Ihnen, wie Sie kombinierte Kundendaten in Portlets anzeigen können.

Vorbereitung

Die hier beschriebene Lösung erweitert die Applikation, die im ersten Teil des Beitrags beschrieben ist.

Ansichtsseite in der Fremddatengruppe




In der Fremddatengruppe wird eine Ansichtsseite erstellt, auf der die CustomerID und der Firmenname (Datenfeld "CompanyName") angezeigt werden. In den Seiteneigenschaften erhält der Parameter "CustomerID" den semantischen Wert "Kundennummer".



Die Seite soll als Portlet verwendet werden. Setzen Sie die entsprechende Einstellung in den Seiteneigenschaften.

Ansichtsseite in der Intrexx-Datengruppe




In der Intrexx-Datengruppe wird ebenfalls eine Ansichtseite erstellt, die einen Portletcontainer enthält. In den Eigenschaften des Portletcontainers wird definiert, dass dieser den Parameter "Kunde" mit dem Fallback-Wert aus dem Datenfeld "Kunde" mitschickt.



Außerdem wird hier auch der semantische Wert "Kundennummer" mitgeschickt.



Der Portletcontainer schickt auch die LID der Intrexx-Datengruppe als Parameter mit.

Portlet in der Intrexx-Datengruppe




Zusätzlich wird noch ein Portlet in der Intrexx-Datengruppe definiert, das hier im Beispiel den Kundennamen und den Typ des Kunden anzeigen soll.

Schaltfläche in der Ansichtstabelle




In der Ansichtstabelle auf der Übersichtsseite haben wir eine Lupen-Schaltfläche eingefügt, die jeweils pro Datensatz die Seite mit dem Portletcontainer lädt.

Die Applikation im Browser




Klicken Sie hier bei einem beliebigen Datensatz auf die Lupenschaltfläche, mit der die Portletcontainerseite geladen werden kann.



Die Portletcontainerseite ist zunächst noch leer. Fügen Sie hier die Portlets "Customer" und "Portlet" hinzu, um die kombinierten Daten aus der Applikation anzuzeigen.



Auf der Seite mit dem Portlet-Container wird nun sowohl das Portlet aus der Intrexx-Datengruppe anzeigen, als auch das Portlet aus der Fremddatengruppe, das den verknüpften Datensatz anzeigt.