Upgrade von Intrexx 18.03 auf Intrexx 19.03


Installation

Die folgende Kurzanleitung gibt Ihnen einen Überblick über die zentralen Schritte, die Sie für das Upgrade auf Intrexx 19.03 durchführen müssen. Sie kann Ihnen auch als eine Checkliste während des Installationsprozesses dienen.

Die Kurzanleitung geht davon aus, dass Sie über eine Windows-Umgebung verfügen und den IIS (Internet Information Services) von Microsoft als "Frontend-Webserver" einsetzen.

Die Kurzanleitung setzt voraus, dass Sie sich bereits gut mit Intrexx auskennen.

Reihenfolge Beachten Sie, dass Sie zunächst vorbereitende Schritte "außerhalb" von Intrexx vornehmen müssen. Erst wenn diese durchgeführt sind, können Sie ein erfolgreiches Upgrade von Intrexx durchführen.

  1. SSL-Zertifikat
    Verfügen Sie bereits über ein SSL-Zertifikat?
    Falls dies nicht der Fall ist, erwerben oder erstellen Sie ein Zertifikat.
    (Dieses benötigen Sie für das Einrichten einer verschlüsselten Verbindung [HTTPS] zwischen Browser und Ihrem Portal. Eine unverschlüsselte Verbindung [http] ist nicht mehr zulässig.)
  2. Website (Hostname) im DNS (Domain Name Service) hinterlegen
    Hinterlegen Sie im DNS den im IIS (oder in NGINX) vergebenen Hostnamen (vgl. "5. IIS konfigurieren & Website anlegen").
    Wenn Sie mehrere Portale einsetzen, benötigt jedes Portal einen eigenen DNS-Eintrag.
  3. IIS einrichten
    Der IIS ist Bestandteil des Betriebssystems. Daher ist nur eine Einrichtung nicht aber eine Installation erforderlich.
    (Als Alternative zum IIS kann in einer Linux-Umgebung NGINX verwendet werden.)
  4. Features im IIS hinzufügen
    • .NET-Erweiterbarkeit 4.6 (4.5 ist ebenfalls ausreichend)
    • ASP.NET 4.6 (4.5 ist ebenfalls möglich)
    • ISAPI-Erweiterungen
    • ISAPI-Filter
    • Installieren Sie im IIS den IIS Web Platform Installer
    • Installieren Sie im IIS ARR und URL-Rewrite
  5. IIS konfigurieren & Website anlegen
    • Richten Sie den IIS als Reverse Proxy ein (im ARR)
    • Fügen Sie Websites im IIS hinzu. (Für jedes produktive Portal eine Website)
      (Websites ersetzen "Virtuelle Verzeichnisse". Diese können für den Einsatz von Intrexx 19.03 nicht verwendet werden.)
    • Wählen Sie unter Bindung den Typ "https" aus.
    • Erfassen Sie einen Hostnamen für die Website.
      (Über den Hostnamen ist das Portal über den Browser aufrufbar.)
    • Wählen Sie ein SSL-Zertifikat aus.
      (Damit richten Sie eine verschlüsselte Verbindung zu Ihrem Portal ein.)
  6. Upgrade Intrexx 19.03 durchführen
  7. Portaleigenschaften konfigurieren
    Nehmen Sie in den Portaleigenschaften von Intrexx folgende Einstellungen vor:
    Web-Anbindung > Web-Connector
    • Host - Hinterlegen Sie hier localhost.
    • Port - Hier wird der Port angezeigt, den Sie in Intrexx 18.03 verwendet hatten. Diesen Port können Sie belassen.
    • Kontext - Lassen Sie dieses Feld leer.
    Web-Anbindung > Frontend-Webserver (=Reverse Proxy)
    • Typ - Internet Information Server
    • Host - Hier sind keine Eingaben vorzunehmen.
    • Website - Wählen Sie die Website aus, die Sie zuvor im IIS für Ihr Portal hinzugefügt haben.
    • Virt. Verzeichnis - Lassen Sie dieses Feld leer.
      Hinweis Virtuelle Verzeichnisse werden ab Intrexx 19.03 nicht mehr unterstützt. Wenn Sie in Intrexx 18.03 Virtuelle Verzeichnisse verwendet haben, dann müssen Sie pro Virtuellem Verzeichnis eine Website im IIS anlegen. Wählen Sie die Website im Feld "Website" aus (s.o.) und entfernen Sie die Angabe zum Virtuellem Verzeichnis im Feld "Virt. Verzeichnis".
    Web-Anbindung > HTTPS
    (Dieser Menüpunkt bezieht sich auf die verschlüsselte Verbindung zwischen Intrexx und dem IIS.)
    • Keine Verschlüsselung (nicht empfohlen) - Wählen Sie diese Option aus.
      Hinweis Diese Option wird nur dann nicht empfohlen, wenn Sie keinen IIS bzw. Reverse Proxy einsetzen.