Checkliste Migration Intrexx 18.03 auf Intrexx 19.03

Installation

1. Allgemeines

Mit der Version Intrexx 19.03 wurden elementare Bestandteile von Intrexx zukunftssicher weiterentwickelt. Die wesentlichen Änderungen sind: Dies sind nur die wichtigsten Änderungen in Intrexx, zeigen aber bereits eindrucksvoll die Vielzahl an Änderungen im Produkt. Die Änderungen wurden von United Planet nicht zum Selbstzweck durchgeführt, sondern ausschließlich für die Zukunftssicherheit der bestehenden und zukünftigen Lösungen, die Sie als Kunde und Partner mit Intrexx umsetzen.

Es ist uns bewusst, dass der Umstieg auf die Version 19.03 nicht so reibungsfrei funktionieren kann, wie Sie dies in der Vergangenheit bei Releasewechseln von Intrexx gewohnt waren. Es war und ist immer unser Anspruch, diesen Wechsel so einfach wie möglich zu machen und unseren Kunden einen schnellen Releasewechsel als einfaches Update zu ermöglichen. Aus diesem Grund hat jede Version eine Vielzahl an Konvertierungscode, der ausschließlich zum Zweck eines einfachen Umstiegs implementiert wurde.

Auch diese Version hat derartigen Code in einem sehr großen Umfang. Dennoch ist es nicht möglich, alle Eventualitäten zu erkennen und zu konvertieren. Sobald wir sicher von einer Konvertierungsmöglichkeit ausgehen können, haben wir an diesen Stellen entsprechenden Code implementiert, um Ihnen manuellen Aufwand abzunehmen. Durch die Flexibilität und die umfassenden Features von Intrexx ist dies leider nicht immer möglich. Insbesondere beim Einsatz von Programmierungen (JavaScript, Velocity, Groovy), bei der Verwendung von Intrexx-Methoden, die nicht mehr unterstützt werden, beim Zugriff auf Datenbank-Tabellen und einigem mehr haben wir manchmal keine Möglichkeit eine automatische Konvertierung durchzuführen – das Risiko einer falschen Umsetzung wäre zu hoch.

Aus diesem Grund sprechen wir beim Umstieg von Intrexx 18.03 auf Intrexx 19.03 von einer Migration. Wir verstehen das Wort "Migration" nicht als eine Neuimplementierung von bestehenden Portalen – aber wir wollen darauf aufmerksam machen, dass ein Umstieg ohne manuelle Anpassungen an Applikationen und ohne Änderungen an den zugrundeliegenden Webservern in der Regel nicht möglich sein wird. Bitte kalkulieren Sie diesen Umstellungsaufwand in Ihren Versionswechsel ein.

Scheuen Sie nicht den Umstieg, sondern bereiten Sie sich mit dieser Schritt-für-Schritt Anleitung möglichst gut auf einen Wechsel vor. Unsere Partner und unser Support werden Sie gerne bei dem Wechsel begleiten. Nach dem Umstellungsaufwand stehen Ihnen eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten auf dem Weg der digitalen Transformation zur Verfügung – es lohnt sich!

2. Vor einem Upgrade – was sollten Sie beachten

2.1. Testsystem und virtuelle Umgebung

Stellen Sie sicher, dass Sie ein Testsystem haben. Aus einer Vielzahl von hochprofessionellen Kundenprojekten können wir Ihnen versichern, dass der Einsatz eines Test- und eines Produktivsystems eine große Sicherheit im Betrieb und für den weiteren Ausbau Ihrer Umgebung bietet. Insbesondere die Versions-Upgrades können so ohne Druck sicher aktualisiert werden. Ebenso können Software-Aktualisierungen und verschiedene Anpassungen an Applikationen, Prozessen und Layouts umfangreich in einer unkritischen Teststellung entwickelt und getestet werden. Die Möglichkeiten von virtuellen Umgebungen erhöhen den Komfort.

Knowledge Base Beitrag Nr. 3050: Testsystem & Produktivumgebung | Installation, Nutzen, Infos

2.2. Snapshot bzw. Backup des Systems

Achten Sie darauf, dass Sie ein vollständiges Backup Ihres Systems haben.
Ein Portalexport ist kein Backup!
Der Portalexport kann und wird in der Regel gut funktionieren – bietet aber keine 100%ige Sicherheit. Nur ein Backup des gesamten Systems kann Ihnen die erforderliche Sicherheit bieten. Achten Sie darauf, ob z. B. die Datenbank Ihres Portals auf dem identischen Server läuft - insbesondere, wenn Sie sich über einen Snapshot in einer virtuellen Umgebung auf die Migration vorbereiten. Häufiger als angenommen sind zwar die Verzeichnisse gesichert, die Datenbank wurde aber auf einem anderen Server migriert. Eine Rückkehr ist dann nur mit älteren Backups der Datenbank möglich.

Knowledge Base Beitrag Nr. 1864: Datensicherung / Backup von Intrexx

2.3. Server Performance

Seit der Einführung des Solr Suchservers (ab Intrexx 8.0) ist es nicht unüblich, dass ein Intrexx-Server mehr Ressourcen in Anspruch nimmt als von früheren Intrexx Versionen her gewohnt. Ebenso haben sich die Funktionen und Features von Intrexx enorm verändert. Während ältere, einfachere Portale mit durchaus weniger als 1GB Arbeitsspeicher und einem Dual-Core Prozessor betrieben werden konnten, sind die zeitgemäßen Anforderungen an einen Server mittlerweile gestiegen.

Unsere aktuelle Empfehlung, unabhängig von Live- oder Test-System: Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Systeme vor dem Upgrade entsprechend angepasst werden. Ressourcenmangel kann zu Problemen beim Upgrade führen.

Knowledge Base Beitrag Nr. 3326: Hoher Verbrauch an Server-Ressourcen wie CPU, RAM oder HDD | Performance

2.4. Updatehinweise

Prüfen Sie unsere Updatehinweise für Intrexx 19.03. Auf diesen Seiten finden Sie die uns bis zum aktuellen Zeitpunkt bekannten Änderungen in individuellen Programmierungen und mögliche Workarounds.

2.5. SSL, Änderungen Webserver, Windows Authentifizierung

In der Online Hilfe von Intrexx 19.03 sowie in der Knowledge Base finden Sie die Beschreibung zu den notwendigen Umstellungen an Webservern, wenn eine automatische Umstellung über das Setup nicht möglich sein sollte. Das Update wird versuchen möglichst viele Konfigurationen automatisch anzupassen. Da jedoch viele Kunden hochgradig individuelle Konfigurationen verwenden, ist eine automatische Umstellung leider nicht immer möglich. Sollten Sie den IIS als Reverse-Proxy einsetzten, so müssen Sie definitiv den IIS und dessen Konfiguration im Vorfeld anpassen. Bitte beachten Sie, dass beim Einsatz des IIS nur Windows Server-Varianten ab 2012 R2 unterstützt werden.

Vorbereitung
HTTPS

Sollten Sie hier unsicher sein, wenden Sie sich an Ihren Intrexx Partner oder an den United Planet Support – wir werden Ihnen weiterhelfen.

Knowledge Base Beitrag Nr. 3334: IIS als Reverse Proxy Server mit Intrexx 19.03

2.6. End of Life

Wir stellen einzelne Funktionen auf den Prüfstand und werden eventuell kaum genutzte Features entfernen - z.B. dann, wenn das Feature nicht mehr zeitgemäß ist, Technologien verwendet, die nachteilig für unsere Kunden sind (z.B. aus Sicherheitsaspekten) oder wenn ein Feature nur sehr selten eingesetzt wird. Eine Liste der Features, die an das Ende Ihres Lebenszyklus gekommen sind und nicht mehr zur Verfügung stehen, finden Sie immer hier:

End of Life

In Zukunft werden wir Sie bei derartigen Änderungen immer rechtzeitig vor Erscheinung eines LTS-Releases informieren.

2.7. Aktuelle Intrexx Version

Bitte achten Sie darauf, dass Sie das neueste Setup von Intrexx verwenden, im Zweifel empfehlen wir Ihnen das Setup erneut von der United Planet Homepage zu beziehen. Das Setup kann anhand der Versions-Dateien geprüft werden, diese finden Sie im entpackten Setup auf der obersten Ebene.

Beispiel: >= 9.2.0.20190823.xxxxx.version

2.8. Software-Aktualisierung

United Planet erweitert das Produkt regelmäßig mit Online-Updates. Die Software-Aktualisierung ist einer der wichtigsten Punkte, die Sie vor einem Update beachten sollten. Nur dadurch können wir Sie maximal unterstützen. Stellen Sie sicher, dass Sie während des Intrexx-Updates auch alle Online-Updates einspielen. Intrexx wird versuchen, die Online-Updates automatisch zu installieren. Wenn Sie Ihren Server aktualisieren, ohne dass ein Internetzugang besteht, wird das natürlich nicht möglich sein. In diesem Fall können Sie das Online-Update manuell herunterladen und als ZIP-Datei auf Ihrem Server bereitstellen.

Bitte öffnen Sie den Portal Manager vor Online-Updates bzw. das Setup eines Versionsupgrades immer über das Kontextmenü (Rechtsklick) "als Administrator ausführen". So stellen Sie sicher, dass Intrexx alle benötigten Rechte besitzt, um das Update problemlos auszuführen.

Software-Aktualisierung
Knowledge Base Beitrag Nr. 2000: Online-Updates | Installation und Infos

2.9. Wieviel Zeit muss für die Migration einkalkuliert werden? Was muss auf jeden Fall nachgearbeitet werden?

Kalkulieren Sie einen Puffer von mehreren Tagen für das Update ein. Eine exakte Aussage kann leider nicht zuverlässig gegeben werden, da alle Intrexx-Umgebungen hochgradig individuell aufgebaut sind. Je mehr Programmierung Sie in Ihren Applikationen verwenden, umso eher müssen Sie Applikationen eventuell manuell anpassen. In jedem Fall müssen Sie vorhandene Portalseiten manuell anpassen. Es ist bei dem Upgrade nicht möglich, eine vollständige Übertragung Ihrer bisherigen Portalseiten in das neue System zu 100% sicherzustellen. Portlets müssen in den Grids neu platziert werden. Machen Sie sich dazu mit den neuen Möglichkeiten vertraut. Auch wenn es im ersten Schritt manuelle Anpassungsarbeiten gibt, sind wir sicher, dass Sie sehr schnell die vielfältigen neuen Möglichkeiten schätzen werden.

Portlets

3. Update

Wenn alle Punkte in der Vorbereitung berücksichtigt sind, können Sie mit dem Upgrade starten. Wichtige Fragen zuvor: Starten Sie die Installation über das Kontextmenü (Rechtsklick) "als Administrator ausführen". Stellen Sie das unbedingt sicher, dass alle Online-Updates eingespielt sind. Sollte dazu keine Möglichkeit bestehen, wenden Sie sich bitte an den Support von United Planet.

Das Upgrade wird, je nach Umfang des Portals, ca. 30 Minuten dauern. Bei einem sehr großen Portal kann dieser Vorgang auch über 60 Minuten benötigen. Da der Aufwand bei Upgrades aber stark vom Umfang und Anzahl der Applikationen abhängt, kann hier keine zuverlässige Aussage getroffen werden. Die Angaben können als grober Richtwert dienen.

4. Nach dem Update

Das Portal ist nun bereit für eventuell notwendige Anpassungen. Zuvor sollten Sie jedoch die Logdateien des Setups prüfen, um sicherzustellen, dass die automatische Migration der Portale reibungsfrei vollzogen werden konnte. Sollte es bei der automatischen Migration zu einem Fehler gekommen sein, informieren Sie bitte den Support von United Planet. Bitte setzen Sie das System noch nicht zurück – nur so können wir zielgerichtet die Ursache finden und zuverlässig beheben. Je nach Fehler kann es trotzdem unter Umständen notwendig sein, das System zurückzusetzen, daher ist an dieser Stelle eine Datensicherung zwingend notwendig.
  1. Überprüfen der Datei Patch.log

    Diese Datei finden Sie im Portal-Verzeichnis log/. Nach dem Versions-Upgrade und nach jeder Software-Aktualisierung sollten Sie die Logfiles auf Fehler überprüfen, indem Sie nach dem Begriff "ERROR" suchen. Dies ist ein wichtiger Schritt, um sicher zu stellen, dass es während des Upgrades oder Updates zu keinem Fehler gekommen ist. Sind in der Datei Patch.log Fehler enthalten, prüfen Sie Anhang a) (Fehler im Patch.log: Ursache, Folgeschritte, Lösungen).
  2. Überprüfen der Dateien PublishAllApplications.log, PublishAllProcesses.log und PublishAllLayouts.log

    Diese Dateien finden Sie im Portal-Verzeichnis log/. Wenn es beim Veröffentlichen einer Applikation, eines Prozesses oder eines Layouts zu einem Fehler gekommen ist, so muss die betroffene Applikation geprüft werden. In einigen Fällen kann es schon helfen, die Applikation (den Prozess, das Layout) erneut zu veröffentlichen.

    Sind in den Dateien Fehler enthalten? Prüfen Sie Anhang b) (Fehler im PublishAllApplikations.log: Ursache, Folgeschritte, Lösungen).

    Viele Fehler während des Migrationsvorgangs lassen sich manuell beheben. Unter anderem ist dazu im Applikationsdesigner von Intrexx eine neue Unterstützung enthalten, um bestehende Probleme zu identifizieren. Diese finden Sie im Bereich Probleme. Konnte eine Applikation fehlerbereinigt und neu veröffentlicht werden, so empfiehlt es sich, anschließend alle Applikationen, Prozesse und Layouts neu zu veröffentlichen. Oftmals beruhen Fehler beim Veröffentlichen auf Folgefehlern, da Abhängigkeiten zwischen Applikationen bestehen können.

    Knowledge Base Beitrag Nr. 2745: Online-Updates | Veröffentlichung aller Applikationen und Prozesse per Batch
    oder alternativ
    Knowledge Base Beitrag Nr. 2738: Online-Updates | Veröffentlichung aller Applikationen und Prozesse per CMD
  3. Testen Sie die Erreichbarkeit Ihres Portals

    Kann das Portal im Manager aufgerufen werden?

    Ist dies nicht der Fall, prüfen Sie bitte zunächst ob die Portaldienste gestartet wurden. Prüfen Sie dazu die Intrexx-Dienste: Portal-Dienste, Solr-Dienst und gegebenenfalls den Supervisor-Dienst. Sind die Dienste nicht automatisch gestartet worden, so starten Sie die Dienste nun erneut.

    Wenn sich die Dienste nicht starten lassen, prüfen Sie bitte entsprechend die Logfiles Portal.log bzw. Portal_startup.log, ob sich darin zum versuchten Startzeitpunkt Fehler befinden. Wenden Sie sich in diesem Fall an den Support von United Planet. Wenn die Dienste laufen, aber das Portal dennoch nicht verfügbar ist, achten Sie bitte darauf, dass bestehende Sicherheitssysteme wie z.B. Firewalls entsprechend konfiguriert sein müssen, um die Verbindung zwischen einem Portal-Manager (eventuell auf einen Client PC) zum Intrexx-Server herstellen zu können.

    Knowledge Base Beitrag Nr. 2407: Verbindungen im Netzwerk und ins Internet | Firewall Konfiguration und Informationen

    Kann das Portal in einem Browser aufgerufen werden?

    1. Wenn nein, greifen Sie zunächst direkt auf dem Server mit einem Browser auf das Portal zu. Sollte es hierbei Probleme geben, prüfen Sie anschließend die Konfiguration Ihres Webservers wie hier beschrieben. Sollten Sie hierbei Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an den Support von United Planet.
    2. Wenn das Portal aufgerufen werden kann, aber die Authentifizierung scheitert:
      • Testen Sie bitte, ob die Intrexx-Authentifizierung funktionsfähig ist
      • Testen Sie bitte, ob nach einer erneuten Konfiguration der gewünschten Authentifizierung der Portalaufruf nach einem Portalneustart möglich ist.
    Knowledge Base Beitrag Nr. 3259: Troubleshooting Benutzerauthentifizierung | Windowsauthentifizierung mit IIS
    Knowledge Base Beitrag Nr. 3335: Eigene (Andere) Authentifizierung mit Intrexx 19.03

5. Wichtiges / Sonstiges

Anpassen der Portalseiten

  1. Wie eingangs erwähnt, müssen die Portalseiten an das neue Framework angepasst werden. Das neue Portlet-Framework ist nun ein responsives Grid, in dem Portlets angeordnet werden können. Nach dem Update sind die bereits verwendeten Portlets zwar vorhanden, aber die Reihenfolge, die Positionierung und die Breite kann sich verändert haben. Richten Sie das Basisgrid zunächst so ein, dass Ihre gewünschten Anordnungen umgesetzt werden können. Sie haben hier die Möglichkeit das Grid ebenfalls sofort für Tablets und mobile Endgeräte zu optimieren. Per Drag & Drop können Sie Portlets innerhalb des Grids verschieben.
  2. Bei Applikationsportalseiten kann es in Einzelfällen dazu kommen, dass Parameter oder Werte aus dem Request etc. nicht im Portlet zur Verfügung stehen und es daher zu Fehlern kommen kann. Der Update-Prozess versucht alle bekannten Möglichkeiten für Sie zu übernehmen, aber es hat sich gezeigt, dass dies nicht immer zuverlässig funktionieren kann, da die Möglichkeiten zu vielfältig sind. Sollte es also zu Fehlern in einzelnen Portlets kommen, prüfen Sie zunächst ob alle benötigten Parameter aus dem Portletcontainer an die Portlets weitergegeben werden.

Prüfen der Applikationen

  1. Sobald Ihr Portal eingesetzt wird, sollten Sie in den Folgetagen regelmäßig die Logdateien prüfen. Dazu gehört auch die Datei portal.log. In diesem Log bekommen Sie eine Übersicht, wenn es zu Problemen in Ihren Applikationen kommt. Wenden Sie sich ggfs. bitte an Ihren Partner oder an den United Planet Support.
  2. Wenn es zu Problemen in Ihren Applikationen kommt, prüfen Sie auf jeden Fall, ob in dieser Applikation eventuell JavaScript oder Velocity-Script eingesetzt wird, das eventuell wie hier beschrieben angepasst werden muss. Obwohl United Planet an dieser Stelle mit sehr großer Umsicht vor geht, kann es dazu kommen, dass eventuell eine notwendige Anpassung nicht in dem Dokument erfasst wurde. Außerdem kann es auch sein, dass eine Funktionalität bereits zu einem vorgehenden Update angepasst hätte werden sollen. Prüfen Sie in diesem Fall die Updatedokumente zur Version 18.03 oder sogar früheren Versionen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an den Support – hier bekommen Sie die benötigte Hilfe.

Prüfen der Prozesse

Sobald Ihr Portal eingesetzt wird, sollten Sie in den Folgetagen regelmäßig die Logdateien prüfen. Dazu gehört auch die workflow.log-Datei. Hier bekommen Sie eine Übersicht, wenn Prozesse fehlschlagen. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, wenden Sie sich an Ihren Partner oder an den United Planet Support.

Prüfen des Suchservers (Solr)

Prüfen Sie mit Klick auf Cores/Collections konfigurieren, ob alle Cores und Collections aufgebaut werden konnten. Es muss sich vor jedem Core in der Liste ein grüner Haken befinden. Andernfalls müssen die Cores neu aufgebaut werden.

Knowledge Base Beitrag Nr. 3102: Solr | Such- Konfigurationen sowie Cores / Collections neu erzeugen

Prüfen der Serverauslastung

Seit der Einführung des Solr-Suchservers (ab Intrexx 8.0) ist es nicht unüblich, dass ein Intrexx-Server mehr Ressourcen in Anspruch nimmt als von früheren Intrexx-Versionen gewohnt. Ebenso haben sich die Funktionen und Features von Intrexx enorm verändert. Während ältere, einfachere Portale mit durchaus weniger als 1GB Arbeitsspeicher und einem Dual-Core Prozessor betrieben werden konnten, sind die Anforderungen an einen Server mittlerweile bei weitem höher.

Knowledge Base Beitrag Nr. 3326: Hoher Verbrauch an Server-Ressourcen wie CPU, RAM oder HDD | Performance

6. Anhang a

Fehler im Patch.log, Ursache, Möglichkeiten zur Fehlerbeseitigung, Folgeschritte

Sobald ein Verweis besteht kann die App nicht veröffentlicht werden.
ERROR 2019-08-30T08:34:12,317Z - de.uplanet.lucy.server.patch.FinishPortalPatcher[main]
Failed to add views to user applications.
de.uplanet.jdbc.StandardDbException: Error: 2627, SQLState: 23000: Violation of PRIMARY KEY constraint 'PK__LCAPPDG__0EF23BF8383528AF'. Cannot insert duplicate key in object 'dbo.LCAPPDG'. The duplicate key value is (DAF7CECF66481FCABE50E529828116EAFE906962).
	at de.uplanet.jdbc.sqlserver.SQLServerDescriptor.convertException(Unknown Source) ~[ix-server-common.jar:9.2.0.20190823.199961]
	at de.uplanet.jdbc.JdbcPreparedStatementImpl.executeUpdate(Unknown Source) ~[ix-server-common.jar:9.2.0.20190823.199961]
	at de.uplanet.lucy.server.businesslogic.adminapp.publish.user.UserApplicationSchemaPublisher.a(Unknown Source) ~[ix-server.jar:9.2.0.20190823.199961]
...
Lösung: Suche in Benutzerapplikation nach dem Feld, Verweis entfernen. Im Bereich Probleme werden die meisten Verweise angezeigt. Eventuell vorhandene Referenzen werden beim Veröffentlichen angezeigt.

7. Anhang b

Fehler im PublishAllApplication.log, Ursache, Möglichkeiten zur Fehlerbeseitigung, Folgeschritte

Schemavalidierung einer oder mehrerer Applikationen schlägt fehl

  1. Identifikation

    Intrexx-Applikationen sind XML-Dateien. Diese Dateien enthalten alle Elemente, die zu einer Applikation gehören: Datengruppen, Datenfelder, Seiten, Eingabe- und Ausgabeelemente, Texte und vieles mehr. Ab Intrexx 19.03 werden die Strukturen einer derartigen XML-Datei genau überwacht, um auch in Zukunft immer die Validität einer Applikation sicherstellen zu können. United Planet hat aus einer sehr großen Menge an Applikationen ein nahezu vollständiges Abbild aller Möglichkeiten erstellt und sichert dieses entsprechend über eine sogenannte Schema-Validierung ab. Sollten in Ihrem Portal jedoch angepasste Applikationen enthalten sein, deren XML-Struktur aus welchen Gründen auch immer angepasst wurde, kann dies dazu führen, dass die entsprechende Applikation nicht veröffentlicht werden kann, bevor die Schema-Verletzung beseitigt wurde. Eine Schema-Verletzung kann im Logfile identifiziert werden, indem Sie nach folgendem Muster suchen:
    XML: B0128D0439003C858896C4E3F0A564DEB305CB74.xml
    Cause:<radiocontrolgroup...><simplegroup dynamic-width = 'false' fixedpos = 'false' guid = '8489B4BC5F0448D60F284252D17E01FE9B01D0F9' html-structure = 'table' isNewControl = 'true' level = '1' name = 'simplegroup5504ADF6' rect = '0,0,140,60'>
    cvc-complex-type.2.4.a: Invalid content was found starting with element '{"http://schemas.unitedplanet.de/intrexx/2016/application/element/":simplegroup}'. One of '{"http://schemas.unitedplanet.de/intrexx/2016/application/element/":defaultvalue, "http://schemas.unitedplanet.de/intrexx/2016/application/element/":radiocontrol}' is expected.
    
  2. Auswirkungen

    Handelt es sich um eine isolierte Applikation, die keine Abhängigkeiten von anderen Applikationen besitzt, kann das Portal durchaus lauffähig sein – diese spezielle Applikation kann jedoch nicht veröffentlicht werden und daher wird diese Applikation nicht erreichbar sein. Bestehen Abhängigkeiten zu anderen Applikationen, können diese in der Folge ebenfalls nicht veröffentlicht werden und ein Benutzen Ihres Portals kann dadurch komplett unmöglich werden.
  3. Maßnahmen

    Wenn Sie einen derartigen Fehler im Logfile finden, wenden Sie sich bitte an den Support. Gemeinsam kann versucht werden, den Fehler entweder direkt zu beseitigen oder mit Unterstützung der Entwicklung einen Patch zu entwickeln, der nicht nur bei Ihnen, sondern auch in allen anderen eventuell betroffenen Portalen diesen Fehler zuverlässig in der Folge verhindert. Beachten Sie, dass dieser Vorgang in der Regel erst mit einem der kommenden Online-Updates erfolgen kann.