Elemente

Modul Applikationen

1. Elemente erstellen




Zur Anlage eines neuen Elements wählen Sie bitte eine Seite in der Applikationsstruktur aus. Abhängig vom Typ der Seite, die Sie ausgewählt haben, sind nun nur die Elemente im Bereich Bereich Elemente verfügbar, die für die Seite geeignet sind. Ziehen Sie das Element, das Sie anlegen möchten, mit der Maus auf die Arbeitsfläche. Die Umrisse des Elements werden als Vorschau auf das Element angezeigt. Wenn Sie die Maustaste loslassen, wird ein Assistent geöffnet, der Sie bei der Konfiguration des Elements unterstützt.



Hier haben Sie die Möglichkeit, zusammen mit dem neuen Element auch gleich ein neues Datenfeld anzulegen. Das Element wird damit automatisch verknüpft. Die Daten, die im Element eingegeben werden, werden im verknüpften Datenfeld gespeichert. Klicken Sie dann "Weiter". Die Hilfe für die folgenden Dialoge erreichen Sie jeweils mit der Taste F1 oder mit Klick auf die Hilfe-Schaltfläche unten rechts.

2. Darstellung der Elemente im Elemente-Bereich




Die Darstellung der Elemente im Bereich Elemente kann über das Kontextmenü geändert werden. Wenn Sie in der Kategorienübersicht auf eine Kategorie klicken, werden im unteren Teil des Bereichs Elemente nur die Element aus der ausgewählten Kategorie angezeigt.

3. Suche




Die Suche finden Sie ganz unten im Bereich Elemente. Tragen Sie hier einen Suchbegriff ein. Die Elemente werden nach dem Suchbegriff gefiltert.

Filter zurücksetzen
Entfernt den Suchbegriff und hebt die Filterung der Elemente auf.

4. Basiskontrollen

4.1. Schaltfläche




Mit Schaltflächen werden unter anderem Datenbankaktionen wie das Speichern und Löschen von Datensätzen ausgeführt. Mit der Angabe eines Sprungziels kann eine Schaltfläche weitere Seiten laden. Schaltflächen können im Browser nicht nur als Schaltfläche, sondern auch als Textlink oder Bild dargestellt werden.

4.2. Statischer Text




Mit diesem Ansichtselement wird statischer Text angezeigt. Der Text, der auch HTML-Tags enthalten kann, wird im Eigenschaftendialog vorgegeben. Das Element kann auch für die Programmierung eingesetzt werden.

4.3. Eingabefeld




Eingabefelder können für die Erfassung von Daten in verschiedenen Formaten eingesetzt werden. Die Eingabelänge ist auf 255 Zeichen begrenzt.

4.4. Ansichtsfeld




Ansichtsfelder werden für die Anzeige von Daten aus den verbundenen Datenfeldern verwendet. Wie beim Eingabefeld stehen verschiedene Kontrolltypen zur Auswahl.

4.5. Dynamische Ansicht




Wenn Sie dieses Element mit einem Datenfeld verbinden, z.B. einer Benutzer-ID, kann es einen anderen Wert aus derselben Datengruppe anzeigen, z.B. den entsprechenden Benutzernamen. Im Eigenschaftendialog des Elements können die enstprechenden Einstellungen gesetzt werden.

4.6. Textfeld




In Textfeldern wird mehrzeiliger Text erfasst. Die Eingabelänge ist nicht begrenzt. Textfelder können ausschließlich mit Datenfeldern mit dem Datentyp Text verbunden werden. Im Editormodus können Sie einen HTML-Editor für die Textbearbeitung im Browser einsetzen.

4.7. Textfeld Ansicht




Zeigt mehrzeiligen Text an.

4.8. Optionsfeld




Das Optionsfeld besteht aus einzelnen, in einer Gruppe zusammengefassten Optionen. Vom Anwender kann im Browser nur eine der Optionen ausgewählt werden. Der Wert der ausgewählten Option wird als Text im verknüpften Datenfeld gespeichert.



Ein Doppelklick auf den Gruppenrahmen des Optionsfeldes öffnet den Eigenschaftendialog.



Titel und Wert einer einzelnen Option können bearbeitet werden, wenn auf der Arbeitsfläche nicht der Gruppenrahmen, sondern eine einzelne Option ausgewählt wird.

4.9. Kontrollkästchen




Kontrollkästchen speichern boolesche Werte (z.B. true, false oder Ja, Nein).

4.10. Kontrollkästchen Ansicht




Zeigt gespeicherte boolesche Werte an. Je nach Wert wird es im Browser als selektiert oder nicht selektiert dargestellt.

4.11. Schieberegler




Wenn Sie den Schieberegler mit einem Datenfeld verbinden, werden die Werte, die Sie mit dem Element auswählen, im Datenfeld gespeichert. Welche Werte der Schieberegler anzeigt, legen Sie in den Eigenschaften fest.

4.12. Linie




Kann für die Gliederung einer Seite eingesetzt werden.

4.13. Gruppierung




Mit der Gruppierung können Elemente zusammengefasst werden. Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

5. Basiskontrollen - Listen

5.1. Auswahlliste




Auswahllisten werden für die Anzeige von Einträgen in Listenform verwendet.

5.2. Listenfeld




Das Listenfeld funktioniert wie eine Auswahlliste, zeigt die Einträge im Browser jedoch geöffnet an.

5.3. Mehrfachauswahl




Die Mehrfachauswahl besteht aus zwei Listen und einem Suchfeld für die Suche nach bestimmten Einträgen. In der Liste links werden alle Werte angezeigt, die wählbar sind. Mit den Pfeilschaltflächen kann der aktuell markierte Eintrag von einer in die andere Liste verschoben werden. Alle Einträge in der Liste rechts gelten als ausgewählt und werden im verbundenen Datenfeld gespeichert. Mit der STRG-Taste können mehrere Einträge auf einmal ausgewählt werden. Die Mehrfachauswahl kann so konfiguriert werden, dass sie ihre Einträge z.B. aus einer ID oder GUID (z.B. Artikelnummer) bezieht, aber einen anderen Wert aus derselben Datengruppe (z.B. Artikelbeschreibung) anzeigt. Außerdem können sogenannte Selektionsfilter eingerichtet werden, die als kleine bebilderte Schaltflächen am Kopf der Mehrfachauswahl bei Klick die Einträge in der Liste entsprechend filtern. Die Werte, die mit einer Mehrfachauswahl erfasst werden, können mit der Mehrfachauswahl Ansicht und Ansichtstabelle angezeigt werden.

Um für die Suche einen Enthält-Filter in der Mehrfachauswahl zu unterstützen, muss das Setting control.distribution.list.searchContainMode=true gesetzt werden.

5.3.1. Verteilerauswahl




Mit dieser Einstellung wird die Mehrfachauswahl für die Selektion von Benutzern, Benutzergruppen und weiteren Objekten aus der Benutzerverwaltung verwendet. Hier sehen Sie den Selektionsfilter (die Filterschaltflächen am Kopf der Mehrfachauswahl), mit denen der Filter für die Suche auf Benutzer, Benutzergruppen, Verteilerlisten, Organisationseinheiten und Rollen eingeschränkt oder erweitert werden kann, je nachdem, ob die entsprechende Schaltfläche aktiviert oder deaktiviert ist. Beim Speichern des Datensatzes werden die GUIDs der Benutzer-Objekte im verbundenen Datenfeld abgelegt. Mit Klick auf können neue Verteilerlisten definiert werden.



Hier wird die Struktur der Benutzerverwaltung abgebildet. Wählen Sie den Ort der Veröffentlichung aus und speichern Sie diese Einstellung.



Tragen Sie hier einen Namen und eine Beschreibung der Verteilerliste ein. Öffnet ein Fenster, in dem Objekte aus der Benutzerverwaltung als Empfänger in die Verteilerliste aufgenommen werden können.



Wählen Sie hier das oder die gewünschten Mitglieder aus und speichern Sie die Auswahl.



Wechseln Sie auf den Berechtigungs-Reiter.



Hier legen Sie fest, welche Benutzer-Objekte die soeben erstellte Verteilerliste ändern dürfen. Auch hier können Sie die Rechteinhaber mit Klick auf auswählen. Speichern Sie dann die Auswahl. Die Verteilerliste ist nun in der Benutzerverwaltung eingetragen.



Mit Klick auf können alle bestehenden Verteilerlisten bearbeitet werden.

5.4. Mehrfachauswahl Ansicht




Zeigt Werte aus Text-Feldern oder untergeordneten Datengruppen an. Weitere Informationen finden Sie in der Beschreibung des Elements Mehrfachauswahl.

5.5. Sortierbare Liste




Die Reihenfolge von Einträgen in der sortierbaren Liste kann im Browser per Drag & Drop beliebig verändert werden. Wenn die sortierbare Liste mit einem Datenfeld verknüpft ist, kann ein Eintrag selektiert und der Wert im Datenfeld gespeichert werden. Zeigt die Seite, auf der sich die sortierbare Liste befindet, einen bestehenden Datensatz an, dann wird der entsprechende gespeicherte Wert automatisch in der Liste selektiert.

5.6. Sortierbare Liste Ansicht

Wie Sortierbare Liste, aber ohne die Möglichkeit, ausgewählte Werte zu speichern.

6. Übersichten

6.1. Ansichtstabelle




Mit einer Ansichtstabelle werden Datensätze tabellarisch dargestellt. Für jedes verbundene Datenfeld wird eine Tabellenspalte, für jeden Datensatz eine Tabellenzeile erzeugt. Die Sortierung der Tabelle kann im Browser mit einem Klick auf den Spaltenkopf geändert werden. Eine Ansichtstabelle kann Daten aus derselben Ebene, Daten aus übergeordneten Datengruppen und Daten aus der unmittelbar untergeordneten Datengruppe darstellen.

6.2. Frei gestaltete Tabelle




In der frei gestalteten Tabelle können Applikationsseiten eingebunden werden, die pro bestehendem Datensatz in der Tabelle wiederholt angezeigt werden. Die eingebundene Seite kann beliebig gestaltet werden. Wenn Eingabeseiten eingebunden werden, können Daten direkt in der Tabelle bearbeitet werden. Eine Anleitung dazu finden Sie hier. Frei gestaltete Tabellen können nicht verschachtelt werden, d.h. sie können auf Seiten, die bereits in eine Frei gestaltete Tabelle eingebunden sind, nicht verwendet werden.

6.3. Kalender




Das Kalender-Element kann für die Termin-Planung in jeder beliebigen Anwendung eingesetzt werden. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Funktionen des Kalender-Elements im Browser.

6.4. Ressource




Das Ressourcen-Element kann in jeder beliebigen Anwendung eingesetzt werden. Mit diesem Element werden die Buchungen von Ressourcen (z.B. Firmenfahrzeuge) übersichtlich dargestellt und Doppelbelegungen vermieden. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Funktionen des Ressourcen-Elements im Browser,

7. Übersichten - Baumkontrollen

7.1. Baum




Mit dem Baum-Element werden hierarchische Ordner-Strukturen abgebildet, z.B. für Gliederungen. Die Ordner-Struktur kann im Browser per Drag & Drop geändert werden. Dieses Element finden Sie auch in der Applikationsvorlage Leere Applikation-Baumstruktur.

7.2. Baum Ansicht




Wie Baum, nur für Ansicht.

7.3. Exchange-Baum

Alle Informationen zu diesem Element finden Sie hier.

Pfadnavigation für Baum




Für den Baum gibt es sowohl beim Eingabe- als auch Ansichtselement die Möglichkeit, eine Pfadnavigation einzurichten. Sie können so wahlweise über die Baumkontrolle als auch über die Pfadangabe durch die Ordnerstruktur navigieren.

8. Filter

8.1. Filterinformation




Dieses Element informiert über den Filter, der aktuell auf ein abhängiges Element angewendet ist, z.B. wenn eine Werte-Auswahlliste eine abhängige Ansichtstabelle filtert. Die Filterinformation zeigt dann eine Schaltfläche mit dem gerade aktiven Filter, z.B. Kategorie A oder B, an. Ein Klick auf diese Schaltfläche deaktiviert den Filter.

8.2. Wertebereich




Mit diesem Filter kann die untere und obere Grenze eines Wertebereichs festgelegt werden. Der Filter kann auf die Datentypen Datum, Datum & Uhrzeit, Ganzzahl, Währung und Gleitkommazahl angewendet werden. Er besteht aus zwei Eingabefeldern für den unteren und oberen Wert. Hier sehen Sie die beiden Eingabefelder des Filters im Browser und darunter die Ansichtstabelle, die über eine Abhängigkeit mit dem Filter verbunden ist.

8.3. Werte-Auswahlliste




Hier werden die Werte aus einer Auswahlliste ausgewählt, die das über eine Abhängigkeit verbundene Element entsprechend filtert.

8.4. Werte-Listenfeld




Mit diesem Filter werden Datensätze ebenfalls nach den ausgewählten Einträgen gefiltert, jedoch wird hier als Filterelement ein Listenfeld anstelle einer Auswahlliste eingesetzt.

8.5. Boolesche Werte




Dieser Filter ist ein Kontrollkästchen, das boolesche Werte (z.B. true, false oder Ja, Nein) im abhängigen Element entsprechend filtert. Dabei stehen verschiedene Modi zur Verfügung.

8.6. Operator




Diese Filterkontrolle besteht aus drei Feldern. In der ersten Auswahlliste des Filters wird das Datenfeld ausgewählt, dessen Werte verglichen werden sollen. In der zweiten Liste kann der Operator ausgewählt werden. Welche Operatoren Sie auswählen können, hängt vom Datentyp des ausgewählten Datenfeldes ab. Im Feld ganz rechts im Filter kann der Wert eingegeben werden, auf den das abhängige Element gefiltert werden soll.

8.7. Alphaindex




Dieser Filter filtert die Daten im abhängigen Element über einen variabel einstellbaren Index aus Buchstaben- und Zahlengruppen.

8.8. Optionen




Mit diesem Filter werden die Daten im abhängigen Element nach der ausgewählten Option gefiltert.

8.9. Kontrollkästchen-Auswahl




Mit diesem Filter werden die Daten im abhängigen Element nach den ausgewählten Kontrollkästchen gefiltert.

8.10. Kalenderfilter




Mit dem Kalenderfilter werden die Daten im abhängigen Element nach dem Datum, das Sie im Kalender auswählen können, gefiltert. Dabei können einzelne Tage oder auch ganze Datumsbereiche ausgewählt werden, wenn Sie mehrere Tage auf einmal markieren. Weitere Informationen zu den Einstellmöglichkeiten des Navigationskalender finden Sie hier.

9. Zusatzkontrollen für Kalender

Die Zusatzkontrollen für Kalender können bis auf die Terminserie nur verwendet werden, wenn sich ein Kalender- bzw. Ressourcen-Element auf der aktuellen Seite befindet.

9.1. Vor/Zurück




Mit dieser Zusatzkontrolle werden zwei gruppierte Schaltflächen-Elemente eingefügt, die eine Navigation durch den Kalender ermöglichen. Befinden sich mehrere Kalender- bzw. Ressourcen-Elemente auf der aktuellen Seite, so wird bei der Anlage des Elements ein Dialog eingeblendet, in dem der gewünschte Kalender bzw. die gewünschte Ressource zugeordnet werden kann.

9.2. Auswahl der Darstellung




Mit diesem Element kann die Darstellung des Kalender- bzw. Ressourcen-Elements umgeschaltet werden, z.B. von der Tages- in die Wochen - oder Monatsansicht.

9.3. Kalenderfilter




Mit dieser Zusatzkontrolle wird ein kleiner Kalender angelegt, mit dessen Hilfe das Diagramm eines Kalender- bzw. Ressourcen-Elements bei der Auswahl eines Datums gesteuert werden kann. Weitere Informationen zu den Einstellmöglichkeiten des Navigationskalender finden Sie hier.

9.4. Datumsanzeige




Dieses Element zeigt das im verbundenen Kalender ausgewählte Datum an. Das Datum wird dabei entsprechend der Darstellung, die aktuell im Kalender eingestellt ist, formatiert.

9.5. Terminserie




Mit diesem Element können wiederkehrende Termine erfasst werden. Legen Sie das Terminserien-Element auf einer Eingabeseite an. Im Browser wird ein entsprechender Link eingeblendet, über den eine Seite für die Konfiguration der Terminserie eingeblendet wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

9.6. Plugin-Auswahl




Mit der Plugin-Auswahl können Anwender im Browser Kalender-Plugins aus anderen Anwendungen abonnieren bzw. abwählen.

9.7. Legende




Termine können vom Benutzer kategorisiert werden. Die Legende listet diese Kategorien mit der entsprechenden Hintergrund- und Schriftfarbe auf, sobald Termine, die Kategorien zugeordnet sind, erfasst wurden.

9.8. Auswahl der Ressourcen




Mit diesem Element wird im Browser ein Link eingeblendet, über den eine Seite zur Auswahl der Ressourcen geöffnet wird. Die Ressourcen, die im Ressourcendiagramm nicht angezeigt werden sollen, können hier abgewählt werden. Nicht eingeblendete Ressourcen können hier bei Bedarf wieder für die Anzeige ausgewählt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

10. Bilder und Dateien - Bildkontrollen

10.1. Bild




Mit diesem Element kann ein beliebiges, statisches Bild auf den Server geladen und in der Anwendung angezeigt werden. Das Element kann zusätzlich zur Absicherung gegen Einträge von Bots verwendet werden.

10.2. Tachometer




Dieses Element eignet sich für die Darstellung von Geschwindigkeiten, Lautstärkepegeln, Druck, Temperatur oder Füllständen.

10.3. Diagramm




Mit diesem Element können die Werte einer Applikation grafisch dargestellt werden. Die Diagrammkontrolle bietet umfangreiche Vorlagen, ermöglicht das Limitieren der Datensatzanzahl, die Integration von Abhängigkeiten, Manipulation aller Diagramm-Eigenschaften sowie den Export der Diagramme als JPG, PNG, SVG und PDF.

10.4. Galerie




Mit der Galerie können Sie ganz einfach Bildergalerien in Ihren Portalanwendungen integrieren. Eine komplett fertig erstellte Galerie-Applikation finden Sie in unserem Application Store. Informationen zu den Einstellungen des Elements finden Sie im Eigenschaftendialog der Galerie jeweils mit der Taste F1 oder mit Klick auf die Hilfeschaltfläche unten rechts. s

11. Bilder und Dateien - Dateikontrollen

11.1. Dateiauswahl




Mit diesem Element können Dateien auf den Server geladen und zum Download zur Verfügung gestellt werden. Mit einem Klick auf das Element wird der Standarddialog geöffnet, in dem ein Bild ausgewählt werden kann. Sie können Bilder auch per Drag & Drop in das Element übernehmen oder Bilder, die Sie zuvor in die Zwischenablage kopiert haben, mit der Tastenkombination STRG + V einfügen.

11.2. Dateiauswahl Ansicht




Dieses Element zeigt die Dateien an, die mit der Dateiauswahl hochgeladen wurden.

11.3. Exchange-Dateiauswahl für Anhänge

Diese Kontrolle kann ausschließlich in Exchange-Anwendungen eingesetzt werden. Alle Informationen zum Thema finden Sie hier.

11.4. Exchange-Dateiauswahl für Anhänge Ansicht

Diese Kontrolle kann ausschließlich in Exchange-Anwendungen eingesetzt werden. Alle Informationen zum Thema finden Sie hier.

11.5. Dateisortierung




Mit diesem Element kann die Reihenfolge von Dateien im Browser per Drag & Drop geändert werden. Die Dateisortierung kann erstellt werden, wenn ein Datei-Datenfeld in der Datengruppe existiert.

12. Suche und Navigation

12.1. Suche




Alle Informationen zu diesem Element finden Sie hier.

12.2. Recherche




Mit diesem Element können komplexe Abfragen über die Daten einer Applikation abgesetzt werden. Blendet die Recherchefunktion ein bzw. aus. Die Recherchefunktion entspricht dem oberen Bereich ohne der Ergebnistabelle unten. Wählen Sie dazu eine Datengruppe und den gewünschten Operator aus. Tragen Sie den gesuchten Wert ein. Mehrere Vergleiche können mit einer Und- oder Oder-Verknüpfung verbunden werden. Ein Klick auf Suchen führt die Recherche aus. Neue Recherche leert die Recherchefelder. Mit Klick auf Recherche in Recherche kann eine weitere Recherche ausgeführt werden, die auf die Ergebnismenge der zuvor ausgeführten Recherche abgesetzt wird.


Dieser Link wird eingeblendet, wenn Sie eine Recherche ausgeführt haben. Die dafür verwendeten Einstellungen können damit gespeichert werden. Ein Klick öffnet die entsprechende Seite.

Reiter Persönlich / Global

Wenn Sie die Recherche über den Persönlich-Reiter speichern, steht er nur Ihnen zur Verfügung. Recherchen, die über den Global-Reiter gespeichert werden, können von allen Portalbenutzern geladen werden.

Kategorie

Mit Klick auf Neue Kategorie oder Kategorien verwalten können Kategorien angelegt bzw. bearbeitet werden. Wenn Sie eine Kategorie in der Auswahlliste auswählen, wird die zu speichernde Recherche dieser Kategorie zugeordnet.

Name der neuen Recherche

Tragen Sie hier einen Namen ein, der wiedergibt, was der Inhalt der Recherche ist.

Vorhandene Recherchen

Hier kann eine Recherche ausgewählt werden, die mit den neuen, aktuellen Einstellungen überschrieben werden soll.

Feldeinstellungen mit Recherche speichern

Übernimmt die Feldauswahl und lädt diese, wenn die aktuelle Recherche später geladen wird.

Feldeinstellungen für Export mit Recherche speichern

Übernimmt die Feldauswahl in die Export-Datei, wenn die Recherche später exportiert wird.

Recherche löschen

Löscht die aktuell ausgewählte Recherche.


Hier kann eine bestehende Recherche geladen werden.


Dieser Link blendet eine Seite ein, auf der Untergeordnete Datengruppen ausgewählt werden können, auf die die Recherche dann ebenfalls angewendet wird. Auch die Vergleichsmöglichkeiten (Datenfeld, Operator und Feld) können hier erhöht werden.

12.3. FileWalker




Mit diesem Element kann auf Dateien im Netzwerk zugegriffen werden. Dabei sind eine eingerichtete Verbindung und ausreichende Rechte vorausgesetzt. Weitere Informationen finden Sie hier.


Mit diesem Element kann in bestehenden Datensätzen geblättert werden. Das Navigationselement gibt beim Laden der Seite die Nummer des aktuellen Datensatzes an. Es besteht aus vier einzelnen Schaltflächen. Alle Elemente auf der Seite, auf der das Navigationselement positioniert ist, werden bei jeder Bewegung aktualisiert und zeigen die Werte des Datensatzes, zu dem geblättert wurde, an.

12.5. Beziehungen




Mit diesem Element können verwandte Informationen im Portal dargestellt werden. Bitte beachten Sie, dass das Element nur auf Seiten unterhalb einer Datengruppe platziert werden kann. Die Seite, auf der es konfiguriert ist, kann über eine Schaltfläche aus einer Tabelle heraus im Tooltip geladen werden. Das Ansichtselement zeigt hier rechts neben der Tabelle alle Daten an, die im verbundenen Beziehungsdiagramm definiert sind. Über die Pfeile rechts neben den Hauptleisten können die einzelnen Bereiche ein- und ausgeblendet werden, um die relevanten Daten aufzulisten bzw. zu verbergen. Beim Mauskontakt mit einem Eintrag wird links davon ein Lupensymbol eingeblendet, mit dem die im Beziehungsdiagramm konfigurierte Applikationsseite geladen werden kann.

12.6. Pfadnavigation für Baum




Alle Informationen zu diesem Element finden Sie hier.

13. Programmierung

13.1. Statischer Text für Programmierung




Dieses Element ist ein Statischer Text-Element, das in seinen Eigenschaften so eingestellt ist, dass es den eingegebenen Text als Velocity-Skript interpretiert und bei der Anzeige im Browser ausführt.

13.2. VTL-Include




VTL steht für Velocity Template Language. Velocity ist eine Open Source Entwicklung des Jakarta Apache Projektes und erlaubt das direkte Ansprechen von Java Objekten auf Basis einer leicht erlernbaren Skriptsprache. An der Stelle, an der Sie das VTL-Include Element auf der Arbeitsfläche positionieren, wird später Ihre VTL-Datei ausgeführt. Der ganze Vorgang ist mit dem Include einer ASP-Datei mit Visual Basic Script vergleichbar.

Für den Einsatz dieses Elements benötigen Sie Kenntnisse in Skriptsprachen und idealerweise auch in der JAVA-Entwicklung. United Planet leistet keinen Support für den Einsatz von VTL in Intrexx.

13.3. Berechnung




Mit dem Berechnungs-Element können Formeln in Applikationen eingesetzt werden.

Berechnung in Ansichtstabellen

In Ansichtstabellen kann eine Berechnung konfiguriert werden. Das Ergebnis dieser Berechnung wird in einem speziellen Bereich unterhalb der Ansichtstabelle dargestellt.



Eingestellt wird der Berechnungs-Bereich über die Spalten-Konfiguration einer Ansichtstabelle.

14. Intrexx Share

14.1. Intrexx Share Kommentare




Dieses Element kann im Eigenschaftendialog einem Intrexx Share Plugin zugeordnet werden und zeigt dann die Kommentare zum aktuellen Beitrag an. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

15. Weitere Kontrollen

15.1. Tagging - Lesezeichen




Mit dem Eingabeelement "Tagging - Lesezeichen" können Lesezeichen für beliebige Beiträge gesetzt werden. In Suchenkonfigurationen kann eingestellt werden, dass auch Tags als Suchtreffer ausgegeben werden. Weitere allgemeine Informationen zum Thema Tagging finden Sie hier.

15.2. Tagging - Lesezeichen Ansicht

Wortwolke


Datensatzansicht




Mit diesem Ansichtselement werden Tags in einer Wortwolke oder Datenansicht angezeigt, die Sie oder andere Benutzer mit dem Tagging - Lesezeichen angelegt haben. Das Element zeigt auch Hash-Tags, die in ein Textfeld eingetragen und gespeichert wurden, an, wenn dort im Eigenschaftendialgog die entsprechende Einstellung gesetzt wurde.

15.3. Sortierbare Gruppierung vertikal




Elemente, die mit der sortierbaren Gruppierung gruppiert werden, können im Browser innerhalb der sortierbaren Gruppierung per Drag & Drop nach oben bzw. unten verschoben werden. Außerdem können einzelne sortierbare Elemente im Browser über die kleine dreieckige Schaltfläche im rechten Bereich der Titelleiste ausgeblendet werden. Wenn Sie auf der Arbeitsfläche ein beliebiges Element in einer sortierbaren Gruppierung anlegen, indem Sie es per Drag & Drop dort hinein verschieben, wird automatisch ein Sortierbares Element erstellt. Dabei handelt es sich um eine weitere Gruppierung in der Sortierbaren Gruppierung. Diese Sortierbaren Elemente können im Browser verschoben werden und eine beliebige Anzahl von Applikations-Elementen enthalten.

15.4. Sortierbare Gruppierung horizontal

Wie Sortierbare Gruppierung vertikal, nur horizontal aufgebaut. Die enthaltenen Sortierbaren Elemente können im Browser von rechts nach links verschoben werden.

15.5. Raster




Mit dem Raster kann ein beliebig verschachteltes Seitenlayout auf der Basis von Foundation Framework entwickelt werden, das sich den unterschiedlichen Bildschirmabmessungen von Desktops, Tablets und Smartpones anpasst. Allgemeine Informationen zum Thema responsives Layout finden Sie hier. Das Raster-Element kann nur auf Seiten verwendet werden, die kein Tabellenlayout verwenden. Wenn Sie das Element auf der Arbeitsfläche positionieren, passt es sich automatisch der Breite der Arbeitsfläche an. Ein Raster kann maximal zwölf Spalten enthalten, in denen Sie die gewünschten Applikationselemente anordnen können. Anzahl und Breite der Spalten können in den Eigenschaften des Rasters eingestellt werden. Den Eigenschaftendialog erreichen Sie mit Doppelklick auf den Randbereich des Raster-Elements, der die Spalten umgibt. Wenn Sie direkt auf eine der Spalten klicken, wird der Zoom-Bereich geöffnet, der den Inhalt der aktuellen Spalte darstellt. Auf diese Weise können auch komplexere Layouts gut bearbeitet werden, weil Sie pro Spalte Zugriff auf eine eigene Arbeitsfläche im ZOOM-Bereich haben.

15.6. Portletcontainer

Mit dem Portletcontainer können Portlets auf Applikationsseiten zur Verfügung gestellt werden. Weitere Informationen zu diesem Element finden Sie hier.

16. Vorlagen




Wenn Sie bereits angelegte Elemente mit der Maus von der Arbeitsfläche in den Bereich Elemente ziehen, öffnet sich automatisch ein Dialog, in dem das Element als Vorlage definiert werden kann. Die Eigenschaften des Elements werden dabei übernommen. Wenn Sie also feststellen, dass Sie eine bestimmte Konfiguration eines Elements immer wieder vornehmen, kann es sich lohnen, dafür eine Vorlage zu erstellen.



Ist die Definition der Vorlage abgeschlossen, finden Sie die neue Vorlage in der Vorlagen-Kategorie am Ende der Elemente-Liste im Bereich Elemente. Sie kann nun benutzt werden, um neue Elemente mit den Eigenschaften der Vorlage zu erstellen. Wenn eine Vorlage gelöscht werden soll, ziehen Sie sie einfach mit der Maus auf das Papierkorb-Symbol unten rechts.

Vorlagen exportieren / importieren




Kontextmenü "Vorlagen exportieren"
Öffnet einen Dialog, in dem Vorlagen für den Export ausgewählt werden können.

Kontextmenü "Vorlagen importieren"
Öffnet einen Dialog, in dem Vorlagen, die zuvor exportiert wurden, für den Import ausgewählt werden können.

Funktionen bei den Elementen Sortierbare Liste, Dateiauswahl, Ansichtsfeld mit Kontrolltyp Bild-URL


Sortierbare Liste Bildauswahl Bild URL
Eingabe Ansicht Eingabe Ansicht
Verweis auf Bild in Originalgröße anzeigen - - + + +
Gedrehte Bilder in Originalgröße rotieren - - + + -
Gedrehte Bilder rotieren + + + + -
Maximalgröße mit Breite und Höhe + + + + +
Bild zuschneiden + + + + -
Dateigröße für Thumbnails optimieren (verringern) + + + + -
Kontrollgröße an Maximalgröße anpassen - - - + +