Browserregeln

Modul Design

Jeder Client, der auf eine Webapplikation zugreift, wird als User-Agent bezeichnet. Bei jedem Zugriff auf den Server schickt der Client eine Kennung, den sog. User-Agent-String, an den Server. Über diese Kennung kann der Client identifiziert werden. Mit den Browserregeln steuert Intrexx, welches Layout für welchen Client ausgeliefert wird.

Beispiel

Ruft ein Benutzer mit seinem iPhone das Intrexx Portal auf, so übermittelt der Browser des iPhones einen User-Agent-String an den Server, z.B.
Mozilla/5.0 (iPhone; U; CPU iPhone OS 3_0 like Mac OS X; en-us) AppleWebKit/528.18 (KHTML, like Gecko) Version/4.0 Mobile/7A341 Safari/528.16
Im Intrexx-Portal wird der User-Agent-String der Reihe nach mit den User-Agent-Regeln aus der Browserregel-Verwaltung abgeglichen. Die User-Agent-Regeln werden in den Layout-Eigenschaften durch reguläre Ausdrücke definiert, die ein Muster für die möglichen User-Agent-Strings darstellen. Wurde eine übereinstimmung mit einer User-Agent-Regel gefunden, so wird das mit der Regel verknüpfte Layout im Browser des iPhones angezeigt.