Plugin-Feed-Aktion - Plugin

Modul Prozesse Plugin-Feed-Aktion Eigenschaften

Plugin

Applikation / Datengruppe / Plugin

Wählen Sie hier das gewünschte Plugin aus.

Aus Pluginkonfigurationen übernehmen

Filter zur Erzeugung eines Beitrags

Diese Einstellung bewirkt, dass der Filter des Plugins berücksichtigt wird. Die Einstellung ist nur erreichbar, wenn in den Allgemeinen Einstellungen die Option Beitrag hinzufügen oder Beitrag hinzufügen / ändern ausgewählt wurde. Die Deaktivierung der Einstellung erlaubt eine individuelle Übersteuerung der Pluginkonfiguration, z.B. über Filter, die Sie innerhalb des Prozesses definiert haben.

Positionierung des Beitrags auf der Zeitachse

Hier ist die benutzerdefinierte Positionierung eines Beitrags eingetragen.

Benutzerdefinierte Positionierung des Beitrags auf der Zeitachse bearbeiten
Öffnet einen Dialog, in dem die Positionierung auf der Zeitachse eingestellt werden kann.

Primärschlüssel-Zuordnung

Hier können Sie genau definieren, für welchen Datensatz der Datengruppe mit dem Plugin ein Beitrag erzeugt werden kann. Dies erlaubt Ihnen, Beiträge aus Datengruppen zu erzeugen, für die z.B. in referenzierten Applikationen ein Datensatz erstellt wurde. In der Primärschlüssel-Zuordnung werden alle Primärschlüssel zugeordnet, die der entsprechende Beitrags-Datensatz benötigt. Die Plugin-Feed-Aktion wird immer dann benötigt, wenn die Plugin-Datengruppe zum aktuellen Zeitpunkt keine eigenen Datensatz-Ereignisse erzeugt. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn es sich um eine eingebundene Fremddatenquelle handelt, für die kein Schreibzugriff besteht. Außerdem ist die Aktion hilfreich, wenn mit Hilfe von Timern Statusüberwachungen stattfinden und bei benötigten Statusübergängen ein Beitrag erzeugt werden soll (z.B. auslaufende Garantie, fällige Fristen).

Ziel

Hier finden Sie das Primärschlüssel-Datenfeld der Ziel-Datengruppe.

Quelle

Hier werden alle Datenfelder der Quell-Datengruppe aufgelistet.

Nach links / rechts verschieben
Ordnet die in beiden Listen markierten Datenfelder zu bzw. löst die Zuordnung auf.

Benutzerdefinierter Wert
Öffnet einen Dialog, in dem ein benutzerdefinierter Wert erstellt werden kann. Nach der Erstellung finden Sie den Wert in der Liste der Quell-Datenfelder.

Wert aus Abfrage einer Datengruppe
Öffnet einen Dialog, in dem ein Wert aus der Abfrage einer Datengruppe definiert werden kann.

Bearbeiten
Ist ein benutzerdefinierter Wert in der Quell-Liste markiert, so wird ein Dialog geöffnet, in dem der Wert bearbeitet werden kann. Ist ein Wert aus der Abfrage einer Datengruppe markiert, so wird ein Dialog geöffnet, in dem dieser Wert bearbeitet werden kann.

Entfernen
Entfernt den aktuell ausgewählten Wert aus der Liste.