Benutzerimport - Replikationsquellen

Modul Benutzer Hauptmenü Benutzer / Benutzer- und Gruppenimport

1. Spalte

Hier sehen Sie, abhängig vom Replikationstyp, folgende Symbole für bestehende Konfigurationen:

Text-Replikationsquelle
LDAP-Replikationsquelle
JDBC-Replikationsquelle

Spalte Name

Hier wird der Name einer Replikationsquelle angezeigt.

Spalte Datenquelle

Zeigt bei Text-Quellen "Text" an, bei LDAP-Quellen den Servernamen und bei JDBC-Quellen die Verbindung.

Spalte Typ

Hier wird angezeigt, ob es sich um eine Text-, LDAP- oder JDBC-Quelle handelt.

Spalte Status

Hier sehen Sie, ob die Replikation erfolgreich ausgeführt wurde oder Fehler aufgetreten sind.

Hinzufügen
Öffnet einen Dialog, in dem eine neue Replikationsquelle angelegt werden kann.

Bearbeiten
Öffnet einen Dialog, in dem die aktuell markierte Replikationsquelle bearbeitet werden kann.

Löschen
Löscht die aktuell markierte Quelle.

Kopieren
Öffnet einen Dialog, in dem die Einstellungen der aktuell markierten Replikationsquelle bereits eingetragen sind und als weitere Quelle bearbeitet werden können.

Replikation starten
Startet die Replikation.

Historie anzeigen
Öffnet einen Dialog, der Informationen zum Ablauf der Replikation liefert.

Bei Anmeldung nicht prüfen, ob Benutzer in dieser Quelle existiert
Die Anmeldung wird nicht überprüft. Dass diese Einstellung gesetzt ist, erkennen Sie an einem kleinen Quadrat, mit dem das Quellensymbol in der ersten Spalte der Replikationsquellen-Liste gekennzeichnet ist.

Bei Anmeldung prüfen, ob Benutzer in dieser Quelle existiert
Deaktiviert die zuvor beschriebene Einstellung. Bei einer Anmeldung wird überprüft, ob der Benutzer in der LDAP-Quelle existiert. Existiert er nicht, wird der Intrexx-Benutzer gelöscht und die Anmeldung abgelehnt.