Formular- und Requestwertprüfung ändern

Modul Werkzeuge Formular- und Requestwertprüfung / Parameter im rechten Bereich markieren / Kontextmenü Ändern oder Hinzufügen

Name

Der hier eingetragene Name muss einem Request-Parameter wie z.B. rq_AppGuid und dem regulären Ausdruck ^\*[A-Za-z_0-9]+$|[A-Za-z_][A-Za-z_0-9]+\*?$" entsprechen.

Beispiele

Mit *_Save werden z.B. alle Request-Parameter, die mit _Save enden überprüft. Mit rq_Action* werden alle Request-Parameter überprüft, die mit rq_Action anfangen Mit rq_ActionId werden nur Request-Parameter geprüft, die dem Namen rq_ActionId entsprechen.

Systemtyp

Die Einstellung ist automatisch gesetzt, wenn es sich beim Parameter um einen Systemparameter handelt. Bei benutzerdefinierten, selbst erstellten Parametern ist diese Einstellung nicht gesetzt.

Erlaubt für HTTP-Methoden

Erlaubte Werte: * für alle, POST, GET (mit Leerzeichen getrennt anzugeben).

Gültigkeitsbereich

Als Gültigkeitsbereich kann ausgewählt werden. Dabei hat der jeweils in der Reihenfolge höhere Gültigkeitsbereich Vorrang. Mit dem systemweiten Gültigkeitsbereich wird ein Parameter immer geprüft, während im auf den Applikationsbereich begrenzten Gültigkeitsbereich nur Parameterwerte innerhalb einer Applikation geprüft werden (z.B., wenn Sie testen wollen, ob Ihr Test-Parameter auf der Hauptseite einer Anwendung einen bestimmten Wert hat).

Modus

Für die Fehlerausgabe können die folgenden Modi ausgewählt werden: Die portal.log-Datei, in die das Portalprotokoll geschrieben wird, finden Sie im Portalverzeichnis /log.

Typ

Wählen Sie hier den gewünschten Überprüfungstyp aus.

Applikation

Hier wird die ausgewählte Applikationsseite angezeigt, wenn Sie einen Gültigkeitsbereich gewählt haben, der sich auf eine Applikation bezieht.

Suchen
Öffnet einen Dialog, in dem die gewünschte Applikation und Seite, die geprüft werden soll, ausgewählt werden kann.

Fehlermeldung

Hier können Sie einen Text hinterlegen, der im Falle eines Fehlers in der Logdatei ausgegeben wird.

Spalte Name der Eigenschaft / Wert

Je nachdem, welcher Typ ausgewählt ist, ist die Tabelle im unteren Bereich editierbar oder nicht.

Typ Überprüfung auf eine vorgegebene Liste an Werten




Bei diesem Typ sollte der zulässige Wert im unteren Bereich des Dialogs noch definiert werden.

Leer-Werte

Mit dieser Einstellung werden Leer-Werte nicht als Fehler gewertet.

Groß-/Kleinschreibung

Mit dieser Einstellung wird die Groß-/kleinschreibung bei der Prüfung beachtet.

Hinzufügen
fügt eine neue Zeile ein, in der der Wert eingetragen werden kann.

Löschen
Löscht die aktuell markierte Zeile.

Typ Überprüfung auf einen regulären Ausdruck


Pattern

Hier können Sie Ihr Pattern, nach dem gesucht werden soll, eintragen. Ein gültiges Pattern erkennen Sie an diesem Symbol, ein ungültiges Pattern an diesem Symbol.

Test

Hier können Sie Zeichenfolgen eingeben, um Ihr Pattern zu testen. Gültige Eingaben erkennen Sie an diesem Symbol, ungültige Eingaben an diesem Symbol.