Connector für M-Files - Allgemeine Angaben

Modul Integration Daten konsumieren Connector für M-Files Hauptmenü M-Files / Neue Datenquelle oder Bearbeiten bei einer bestehenden Verbindung

Name / Beschreibung

Tragen Sie hier den Namen und bei Bedarf die Beschreibung der Verbindung ein.

REST Service URL

Tragen Sie hier die URL zum M-Files-REST-Service ein. Die M-Files-REST-Service-URL entnehmen Sie Ihrer M-Files-Server-Installation. Üblicherweise setzt diese sich zusammen aus dem Hostnamen des M-Files Servers, dem Namen des virtuellen Verzeichnisses der M-Files-Web-Access-Applikation gefolgt vom Pfad /REST für den REST-Service.

Beispiele:

Installation M-Files-Web-Access unter einem eigenen virtuellen Verzeichnis m-files:
http://serverhostname/m-files/REST
Installation M-Files-Web-Access als Standard-Website:
http://serverhostname/REST
Der Zugriff auf den M-Files-REST-Service kann auch mit SSL erfolgen. In dem Fall muss die M-Files-URL entsprechend mit https:// beginnen. Außerdem muss das SSL-Zertifikat in den Zertifikatspeicher importiert worden sein.

Authentifizierung

Methode

Mit der Einfach-Methode wird der Benutzer, den Sie hier angeben können, für die Authentifizierung verwendet. Die Kerberos-Methode kann für die Integrierte Windows-Authentifizierung (Single Sign On) verwendet werden.

Benutzer / Passwort

Für beide Authentifizierungsmethoden muss ein M-Files-Benutzer und dessen Passwort angegeben werden. Dieser Benutzer wird zum Auslesen der M-Files-Vault-Metadaten-Struktur benötigt und muss daher entsprechende Berechtigungen in M-Files besitzen.

Integrierte Windows-Authentifizierung




Mit der Kerberos-Authentifizierungsmethode besteht die Möglichkeit, in Windows-Domänen-Umgebungen eine Single-Sign-On-Authentifizierung umzusetzen. Folgende Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein:
  1. Der Intrexx-Portal-Server muss über den Microsoft Internet Information Server betrieben werden und Mitglied einer Windows-Domäne sein.
  2. Der Intrexx-Portal-Server muss für die Integrierte Windows-Authentifizierung konfiguriert sein und die Benutzer aus dem Active-Directory importiert worden sein.
  3. Für den M-Files-Web-Access-Internet-Information-Server muss ein Service-Principal-Name definiert sein.
  4. Für den M-Files-Web-Access-Server muss die Single-Sign-On-Authentifizierung aktiv sein. Nähere Informationen dazu entnehmen Sie bitte der M-Files-Dokumentation.
  5. Für jeden Intrexx-Benutzer, der auf M-Files zugreifen soll, muss es in M-Files einen entsprechenden Windows-Account-User geben.
  6. Die Portal-Client-Workstations müssen Mitglied der gleichen Windows-Domäne wie der Intrexx Portal Server als auch der M-Files-Web-Access-Server sein.
  7. Für die Client Browser ist die Integrierte Windows-Authentifizierung zu aktivieren.
Sind die o.g. Voraussetzungen erfüllt, kann das Single-Sign-On hier aktiviert werden. Wählen Sie dazu die Kerberos-Authentifizierung-Methode aus. Außerdem wird ein M-Files-Benutzer mit Passwort für den Zugriff auf die Metadaten benötigt. Geben Sie den SPN (Service Principal Name) des M-Files-IIS-Dienstes an. Üblicherweise setzt sich dieser wie folgt zusammen:
http/<M-Files DNS Name>
Ersetzen Sie <M-Files DNS Name> mit dem vollqualifizierten DNS-Hostnamen des M-Files-Web-Access-Servers. Der Hostname muss dabei identisch sein mit dem Hostnamen der für den M-Files-REST-Service-URL angegeben wurde. Nach dem Speichern der Konfiguration wird die integrierte Authentifizierung automatisch aktiviert. Bei erfolgreicher Konfiguration werden Intrexx-Portalbenutzer beim Zugriff auf M-Files Dateien automatisch an M-Files angemeldet.

Weitere Informationen

Connector für M-Files