Connector für SAP Business Suite - Verbindung einrichten

Modul Integration Daten konsumieren / Instanz hinzufügen

Neue Verbindung anlegen

Über das Hauptmenü Datenquelle / Instanz hinzufügen wird ein Assistent geöffnet, in dem eine neue Verbindung zu Ihrem SAP Business Suite-System angelegt werden kann. Dazu muss der Connector für SAP Business Suite unter Daten konsumieren im linken Bereich markiert sein. In allen Konfigurations-Dialogen erreichen Sie die entsprechende Intrexx-Hilfe mit F1 oder Klick auf die Hilfe-Schaltfläche.

Verbindungen bearbeiten

Jede Verbindung, die Sie erstellt haben, wird im rechten Bereich aufgelistet. Über das Hauptmenü Datenquelle erreichen Sie alle Funktionen für die Bearbeitung, wenn eine bestehende Verbindung im rechten Bereich ausgewählt ist.

Spalte Datenquelle

Hier wird der Name der Verbindung angezeigt.

Spalte Instanzname

Hier wird der Instanzname angezeigt.

Spalte Datengruppen

Hier wird die Anzahl der Datengruppen, die mit Fremddatengruppen in Applikationen eingebunden sind, angezeigt.

Anpassung VTL- und Groovy-Skripte

Wenn Sie von Intrexx Version 6 oder älter auf Intrexx Version 18.09 upgraden, müssen selbst geschriebene Groovy-Skripts entsprechend angepasst werden, da sich SAP JCo-Bibliotheken geändert haben.

Groovy

Löschen sie die folgende Zeile:
import com.sap.mw.jco.JCO;
Die Definitionen
def JCO.Client l_client = null; // CONNECTION TO AN SAP SYSTEM
def JCO.Function l_function = null; // PROXY TO AN SAP FUNCTION MODULE
def JCO.Table l_table = null; // SAP TABLE OBJECT
ersetzen Sie mit
def l_client = null; // CONNECTION TO AN SAP SYSTEM
def l_function = null; // PROXY TO AN SAP FUNCTION MODULE
def l_table = null; // SAP TABLE OBJECT

SAP Portal Plugin Transport

Intrexx Portale greifen über eine RFC API auf das SAP-System zu. Diese RFC API ist als SAP-Transport frei verfügbar und nicht offizieller Bestandteil des Connectors für SAP. Den Transport finden Sie im Installationsverzeichnis adapter/sap/ (130405-POPIWAS-2010.zip). Derzeit sind zwei Versionen erhältlich: Das SAP-Portal-Plugin (die RFC API) muss in das SAP-System importiert werden. Die enthaltenen SAP-Objekte verwenden den Namensraum /IATL/. Eine dem Transport beiliegende Objektliste enthält alle Objekte des Transports.

Stellen Sie durch eine Prüfung dieser Liste sicher, dass die enthaltenen Objekte nicht mit eigenen SAP-ABAP-Objekten kollidieren. Spielen Sie den Transport immer erst in ein Test- oder Entwicklungssystem ein und sorgen Sie ggf. dafür, dass ein fehlerhafter Import rückgängig gemacht werden kann.

Für Schäden, die im Zusammenhang mit dem Import des SAP-Portal-Plugins auftreten, kann keine Haftung übernommen werden.

Richten Sie nach dem Import für den späteren Zugriff des Portals auf SAP einen Service-Benutzer ein. Dies kann genauso erfolgen, wie es für die im SAP-Umfeld typischen Benutzer ALEREMOTE bzw. BWREMOTE üblich ist.