OData - Daten anbieten - OData Einstellungen

Modul Integration Daten anbieten OData Hauptmenü OData/Einstellungen

Bindungsadresse

Die Bindungsadresse definiert, wer auf den OData-Service zugreifen darf. Mit der Auswahl localhost ist der Service nur vom lokalen PC aus verfügbar. Alternative Auswahlmöglichkeiten sind jede (IPv4), jede (IPv6) oder die manuelle Eingabe einer bestimmten IP-Adresse. Mit localhost kann ein OData-Service lokal getestet werden.

Port

Port definiert, unter welchem TCP-Port der OData-Service erreichbar sein soll. Idealerweise wird ein Portnummer zwischen 49152 und 65535, einer der sogenannten Private Ports, gewählt. Diese lassen sich variabel einsetzen, da sie nicht registriert und damit keiner Anwendung zugehörig sind. Host und Port bilden zusammen den Endpoint-URL, unter dem der Service erreichbar sein soll. Der Service kann für die öffentliche Verwendung auch einfach unter der regulären Domain eingebunden werden.

Der hier eingetragene Port darf nicht der Port sein, der vom Intrexx Portal-Servers verwendet wird. Er darf auch von keiner anderen Applikation belegt sein.

Context

Hier kann optional ein Kontext angegeben werden, der als Teil des Service-Endpoint-URLs verwendet wird, z.B. um Services hinter einem Reverse-Proxy zu betreiben. Der Context-Name muss URL-konform sein. Die Endpoint-URL wird bei Angabe eines Contexts wie folgt gebildet: http://hostname:port/context/service.svc.

Host

Hier kann optional ein Hostname angegeben werden, wenn der Hostname der öffentlichen Service-URL sich vom Hostnamen des Servers unterscheidet, z.B., um Services hinter einem Reverse Proxy zu betreiben.

SSL verwenden

Hier kann die SSL-Verschlüsselung aktiviert werden.

Keystore

Für SSL-Verbindungen wird ein Keystore benötigt, der die Zertifikate bereithält. Geben Sie hier den Dateinamen des Keystores an. Die Keystore-Datei muss sich im Portalverzeichnis /internal/cfg/odata/producer befinden.

Keystore Passwort

Hier ist das Passwort für den Keystore anzugeben.

Anbieter ist aktiv

Aktiviert bzw. deaktiviert den OData-Anbieter. Im Auslieferungszustand ist der Anbieter deaktiviert. Nach der Aktivierung werden die Dienste automatisch gestartet.

Weitere Informationen

SSL-Konfiguration