Settings

Modul Applikationen Expert-Modus Reiter Expert / Settings / Setting hinzufügen

Schlüssel

Tragen Sie einen eindeutigen Namen für den Schlüssel ein, der im XML im key-Attribut eingetragen werden soll.

Einträge filtern
Öffnet ein Menü, in dem eingestellt werden kann, welche Schlüssel aus welchen Quellen in der Auswahlliste angezeigt werden. Markieren Sie dazu einfach das Kontrollkästchen neben der gewünschten Quelle.

Alle setzen / Alle entfernen

Markiert alle Schlüsselquellen bzw. hebt die Markierung bei allen Schlüsselquellen wieder auf.

Schlüssel-Index

Tragen Sie hier ggfs. den Index des ausgewählten Schlüssels ein.

Typ

Hier kann der Typ des Schlüssels geändert werden, wenn der ausgewählte Schlüssel dies zulässt.

Für Web-XML transformieren

Ist diese Einstellung gesetzt, so wird das Setting bei der Transformation in die Web-XML übernommen.

Wert

Hier können Sie den Wert angeben, der im XML im value-Attribut geführt werden soll.

Typ language




Mehrsprachigkeit
Öffnet einen Dialog, in dem der Wert mehrsprachig eingetragen werden kann.

Typ List




Neuen Eintrag erstellen
Öffnet einen Dialog, in dem ein neuer Eintrag definiert werden kann.

Ausgewählte Einträge entfernen
Löscht die aktuell markierten Einträge aus der Liste.

Eintrag bearbeiten
Öffnet einen Dialog, in dem der aktuell markierte Eintrag bearbeitet werden kann.

Ändert die Reihenfolge der Einträge.

Typ staticimage




Bild auswählen
Öffnet einen Dialog, in dem ein Bild ausgewählt werden kann.

Textalternative bearbeiten
Öffnet einen Dialog, in dem Text erfasst werden, der in nicht bildfähigen Endgeräten anstelle des Bildes verwendet wird.

Typ GUID


Als eindeutigen Identifizierer behandeln

Mit dieser Einstellung wird beim Anlegen einer Kopie des Settings (z.B. beim Kopieren einer Applikation) eine neue GUID vergeben.

Separatoren bei Anzeigewerten

In Intrexx können an verschiedenen Stellen, z.B. bei Kategorien im Kalenderelement oder in Auswahllisten, Anzeigewerte zusammengesetzt werden. Die Anzeigewerte können mit Separatoren getrennt werden. Hier können Sie zusätzlich zu den Standard-Einschränkungen noch zwei weitere Mapeinträge für den Schlüssel control.application.displayFields definieren.
Ungültige Eingaben oder fehlende Eingaben werden in den Setting-Dialogen grundsätzlich mit einem roten Rahmen gekennzeichnet. Settings werden im XML in den Element-Properties in der folgenden Form eingetragen:
<property>
 <title de="Datengruppe" en="Data Group"/>
  <settings>
   <setting value="myValue" type="string" key="myKey"/>
  </settings>
</property>