Auswahlliste / Listenfeld - Einträge

Modul Applikationen Auswahlliste / Listenfeld Eigenschaften

1. Werte aus Applikationen


Applikation, Datengruppe, Datenfeld

Wählen Sie hier die Applikation, Datengruppe und das Datenfeld aus, dessen Werte in der Auswahlliste gespeichert werden sollen.

Filter
Öffnet einen Dialog, in dem ein Filter definiert werden kann.

Erweitert
Öffnet einen Dialog, in dem die Datenzuordnung konfiguriert werden kann.

Doppelte Einträge ausblenden

Bewirkt, dass doppelt vorhandene Werte im verbundenen Datenfeld in der Auswahlliste nur einmal angezeigt werden. In der Datenbank wird eine Distinct-Abfrage abgesetzt, die die Datensätze filtert.

Maximale Anzahl Einträge

Begrenzt die Anzahl der Einträge in der Liste. Mit dem Wert -1 werden alle Einträge angezeigt.

Sortierung

Zeigt die aktuell eingestellte Sortierung an.

Sortierung
Öffnet einen Dialog, in dem die Sortierung bearbeitet werden kann.

Anzeigewert an Speicherwert anpassen

Die Werte aus dem Datenfeld, das Sie im Bereich "Werte aus Applikationen" ausgewählt haben, werden für die Anzeige verwendet. Ist diese Einstellung nicht aktiv, können Sie die Anzeigewerte selbst festlegen. Gespeichert wird dabei der Wert aus dem Datenfeld, das Sie im Bereich "Werte aus Applikationen" ausgewählt haben.

Anzeigewert

Zeigt den aktuell eingestellten Anzeigewert an.

Anzeigewert
Öffnet einen Dialog, in dem die Datenfelder, die die Werte liefern sollen, ausgewählt werden können.

2. Werte aus Referenzen




Mit der Einstellung "Werte aus Referenzen" können Referenzen aus der aktuellen oder aus anderen Applikationen als Quelle für die Einträge der Auswahlliste gewählt werden. Die Einstellungen sind im Wesentlichen dieselben wie die Einstellungen der Auswahlliste mit der Einstellung "Werten aus Applikationen".

3. Benutzerdefinierte Werte




Benutzerdefinierte Werte sind Einträge, die nicht aus einer Datenquelle stammen, sondern statisch eingetragen werden.

Datentyp des gespeicherten Wertes

Legen Sie hier den Datentyp des gespeicherten Wertes fest.

Neuen benutzerdefinierten Wert hinzufügen
Öffnet einen Dialog, in dem ein neuer Wert angelegt werden kann.

Benutzerdefinierten Wert löschen
Der markierte Eintrag wird entfernt.

Benutzerdefinierten Wert bearbeiten
Öffnet einen Dialog, in dem der Wert bearbeitet werden kann.

Wert in der Anzeigereihenfolge weiter nach oben /unten verschieben
Ändert die Reihenfolge der Einträge.

Vorauswahl

Der Eintrag, der in der Spalte "Vorauswahl" markiert ist, wird beim Laden der Seite in der vorausgewählt.

4. Spezielle Wertequellen




Hier können Klassennamen, die die Einträge in der Auswahlliste liefern, ausgewählt werden.

Klasse Angezeigter Wert Gespeicherter Wert
Benutzerdefinierte Anpassung Diese Auswahl wird für interne Anpassungen an Settings verwendet
CountryListProcessor Ländernamen Ländercode
DsContainerListProcessor Containerobjekte GUID des Containerobjekts
DsCustomClassListProcessor Benutzerdefinierte Klassen. Ist keine Klasse in den Settings hinterlegt, werden Benutzer zurückgeliefert. Damit Klassen geliefert werden, muss die gewünschte Klassen-ID über ein Setting angegeben werden: Klassen-ID
DsDistListListProcessor Verteilerlisten GUID der Verteilerliste
DsGroupListProcessor Benutzergruppen GUID der Benutzergruppe
DsOrgUnitListProcessor Organisationseinheiten GUID der Organisationseinheit
DsOrganizationListProcessor Organisationen GUID der Organisation
DsRoleListProcessor Rollen GUID der Rolle
DsUserProcessor Benutzer GUID des Benutzers
LanguageListProcessor Sprachen Sprachcode
LocaleListProcessor Sprachformate Sprachcode in Kombination mit Ländercode
PortalGroupLanguageListProcessor Portalsprachen, wobei die im Portal aktivierten Sprachen oben in der Liste und die nicht aktivierten darunter geführt werden. Sprachcode
TimezoneListProcessor Zeitzonen Zeitzone